Geschäftsphilosophie

Dann mach es doch anders…

Ich gebe zu, dass ich einer der Menschen bin, die gerne maulen, dass ihnen dies und jenes nicht gefällt – ein Küchentischrebel sozusagen. Aber manchmal, wenn man Glück hat, trifft man dabei auf Menschen, die einem dann ganz gelassen ins Gesicht schauen und auf das Gejammer nur eine Antwort haben: Dann mach es doch anders.
Und genau dies möchte ich mit meinem Unternehmen tun. Einfach mal etwas anders als Andere machen.
Aber nicht ohne Nachhaltigkeit und dem Versuch, meine Welt so zu gestalten, wie ich sie gern haben möchte. Denn immer nur auf „die da oben“ schimpfen, reicht eben nicht.

Unserer Gesellschaft zu verändern liegt nicht in meiner Macht, aber ich kann Zeichen setzten und das möchte ich wie folgt tun:

  • ich möchte mich auf die Menschen konzentrieren und nicht aufs pure Geld verdienen
  • ich möchte jedem die Möglichkeit geben, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen
  • ich möchte Schluss mit diesem ständigen Gigantismus machen und den Menschen die Technik empfehlen, die sie benötigen und nicht die, die am meisten Umsatz verspricht

Hier sind die sanften Schritte das Mittel der Wahl, denn nur wenn ich dieses Konzept mit meiner Arbeit finanzieren kann, kann ich es auch morgen noch anbieten.

Daher habe ich mich bewusst für diese Eckpunkte der Unternehmensveränderung entschieden:

  • keine hohen Investitionskosten, die im Endeffekt der Kunde tragen muss.
  • das Vermeiden von Umweltbelastungen, weil es ökologisch eben mehr Sinn macht, Dinge zu reparieren statt sie beim ersten Anzeichen von Alterung oder Beschädigung zu ersetzen.
  • das konsequente Senken von Energiekosten, weil weniger Technik meist auch weniger Energiebedarf bei dennoch ausreichender Leistung bedeutet.
  • Ressourcen schonendes Arbeiten, denn unsere Rohstoffe werden nicht ewig reichen.